Perry Rhodan Homepage News

Der offizielle RSS-Feed der PERRY RHODAN-Redaktion
  1. Wir verlosen drei Exemplare von »Der Pfuhldrache«

    Seit Jahren erfreut das Autorenduo Jens Lossau und Jens Schumacher die Fantasy-Fans im deutschsprachigen Raum mit ihren unterhaltsamen Romanen. Zum Kult wurden die Krimis der beiden, die in einer bizarren Welt spielen. Dort operiert das IAIT, das Institut für angewandte investigative Thaumaturgie, gegen magische Verbrecher aller Art. Seine besten Mitarbeiter sind Meister Hippolit und sein Kollege, der Troll Jorge, die immer wieder mit neuen Gangstern konfrontiert werden. Bei diesen Romanen handelt es sich also um Fantasy-Krimis – wer Lust hat, eine originelle phantastische Welt kennenzulernen, ist hier auf jeden Fall richtig. Im sechsten Fall der Reihe, die im Verlag Feder & Schwert erscheint, geht es um einen sogenannten Pfuhldrachen. Weitere Informationen zum Inhalt: »Eine rätselhafte Mordserie hält Nophelet in Atem: Menschen, Elben, Zwerge und sogar Trolle werden tot in ihren Behausungen aufgefunden, ihre Leiber zerfetzt wie von einer brutalen inwendigen Explosion. Thaumaturgie ist im Spiel, daher setzt das IAIT seine besten Ermittler auf den Fall an. Meister Hippolit und Jorge der Troll nehmen die Ermittlungen auf – und lernen ihre Heimatstadt von einer Seite kennen, die ihnen bisher gänzlich unbekannt war …« Erschienen ist der Roman unter dem Titel »Der Pfuhldrache« als 376 Seiten starkes Taschenbuch; er kostet 12,99 Euro. Mithilfe der ISBN 978-3-86762-289-9 kann man ihn in jeder Buchhandlung bestellen, auch bei Versandhändlern wie dem PERRY RHODAN-OnlineShop. Drei Taschenbücher von Der Pfuhldrache: Die Fälle des I.A.I.T. Band 6« stellte uns der Verlag Feder & Schwert freundlicherweise für ein Gewinnspiel zur Verfügung.  Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, schicke einfach eine Mail mit dem Stichwort »Drache« an: gewinnspiel@perryrhodan.net Einsendeschluss ist der 10. Juni 2018 – hier geht's zu den Teilnahmebedingungen.
  2. Die »SOL«-Ausgabe 90 kommt im Mai 2018

    Bekanntlich ist die »SOL« die Zeitschrift der PERRY RHODAN-FanZentrale; ein hervorragend gemachtes Magazin, das Informationen und Unterhaltung rings um die größte Science-Fiction-Serie der Welt bietet. Wenn in wenigen Tagen die nächste Ausgabe der Zeitschrift erscheint, trägt sie die Nummer 90. Weil eine solche Ausgabe immer etwas Besonderes darstellt, steht sie unter dem Schwerpunkt »PERRY RHODAN-International«. Die Redaktion hat keine Mühen gescheut, bei Fans und Herausgebern in aller Welt um Beiträge anzufragen. Die Leser dürfen sich nun auf Artikel aus Japan, Brasilien, Frankreich und den USA freuen. Darüber hinaus enthält das Heft – wie gewohnt – Rezensionen zu aktuellen Romanen von PERRY RHODAN und PERRY RHODAN NEO. Dazu kommen Interviews mit den Autoren Christian Montillon und Ben Calvin Hary sowie Klaus N. Frick, dem Redakteur. Ergänzt wird die Zusammenstellung durch Artikel zu den Hintergründen der Serie und eine Kurzgeschichte. Das Titelbild stammt von John Buurmann aus den Niederlanden. »Bei 14 Artikeln, drei Interviews und 86 Bildern, verteilt auf 68 Seiten, sollte für jeden etwas dabei sein«, verspricht die »SOL«-Redaktion. Mitglieder der PERRY RHODAN-FanZentrale erhalten ihr Heft im Rahmen ihrer Mitgliedschaft. Weitere Informationen zu dem Heft gibt es auf der Internet-Seite der FanZentrale. Dort kann man die neue »SOL« auch bestellen.
  3. Robert Corvus veröffentlicht »FEIND – Die Schattenherren I«

    Den PERRY-RHODAN-Lesern ist Robert Corvus durch seine Beiträge zu PERRY RHODAN NEO und als Gastautor der Erstauflage bekannt. Als er 2013 mit »FEIND – Die Schattenherren I« seinen ersten Roman im Piper Verlag vorlegte, galt er schnell als einer der finstersten Fantasyautoren Deutschlands. Im Auftakt der SCHATTENHERREN-Trilogie trägt das Schwarze Heer die Banner von Magiern, die ihre Macht aus der Lebenskraft ihrer Untertanen ziehen, unaufhaltsam nach Süden. An der Festung Guardaja kommt es zur Entscheidungsschlacht. Dorthin befiehlt Schattenherzogin Lisanne, in der sich Schönheit und Grausamkeit vereinen, ihre Truppen. Helion, ein Paladin aus dem Orden der Mondschwerter, stellt sich ihr entgegen – und muss dabei ausgerechnet auf die Hilfe eines verderbten Magiers vertrauen … Nachdem der Piper Verlag die Auswertung des Stoffes abgeschlossen hat, legt der Autor den Roman in einer überarbeiteten und erweiterten Kindle-Edition neu auf. Neben einigen neuen Szenen gibt es auch neue Illustrationen und einen Anhang, in dem Robert Corvus von seinem Weg in einen Publikumsverlag berichtet. Das E-Book umfasst ca. 400 Seiten, kostet 3,49 € und ist derzeit nur bei Amazon erhältlich. Weitere Informationen zum E-Book, eine Videovorstellung und Zusatzmaterial gibt es auf der Website des Autors. Die weiteren Bände der Trilogie, »KNECHT« und »HERR«, werden im Juni bzw. Juli ebenfalls als erweiterte Editionen neu veröffentlicht.
  4. Im elften Band von PERRY RHODAN-Olymp kommen wichtige Enthüllungen

    Welchen Zweck verfolgen die Tefroder mit ihrer Politik gegenüber dem Handelsplaneten Olymp? Warum sind sie so erpicht darauf, die sogenannte Shoziden-Box in die Hände zu bekommen? Diese Fragen stellen sich nicht nur die Wissenschaftlerin Sichu Dorksteiger und der Mausbiber Gucky. Innerhalb der Miniserie PERRY RHODAN-Olymp zählen sie zu den zentralen Fragen der Leser. Mit seinem Roman »Flotte der Robotraumer« liefert Michael Marcus Thurner einige überraschende Enthüllungen. Der in Wien lebende PERRY RHODAN-Autor zeigt nicht nur die unerfreuliche Situation, in der sich Perry Rhodan befindet, sondern auch die Entwicklung auf den Planeten Shoraz und Olymp. Es ist sein zweiter Beitrag zur laufenden Miniserie, und er kommt am 1. Juni 2018 in den Handel. Weitere Informationen zu seinem Inhalt: »Das Jahr 1550 Neuer Galaktischer Zeitrechnung: Shoraz gehört zum Olymp-Komplex, dem kleinen Sternenreich um die Handelswelt Olymp. Die kalte, marsgroße Welt hat Millionen von Jahren vor sich hingeschlummert. Nun hat man festgestellt, dass uralte Geheimnisse unter der Oberfläche von Shoraz zu finden sind, darunter Archive längst vergessener Sternenreiche. Wissenschaftler der verschiedensten Völker erforschen den Planeten. Mit dabei sind Menschen von der Erde, zu denen Sichu Dorksteiger gehört. Die begnadete Wissenschaftlerin, die mit Perry Rhodan verheiratet ist, kann ein uraltes wertvolles Artefakt bergen, die sogenannte Shoziden-Box. Auch die Tefroder – deren Sternenreich in Konkurrenz zur Menschheit wächst – interessieren sich für Shoraz und Olymp. Sie riegeln mit robotisch gesteuerten Raumschiffen die Planeten ab und nehmen Perry Rhodan gefangen. Sichu Dorksteiger und Gucky versuchen, diese Raumschiffe ›umzudrehen‹ – sie wollen die Flotte der Robotraumer in den Kampf gegen die Tefroder schicken...« Wer sich für »Flotte der Robotraumer« interessiert, kann den Roman in drei unterschiedlichen Versionen lesen oder hören. Er erscheint als gedruckter Heftroman, den es im Zeitschriftenhandel gibt. Darüber hinaus bietet ihn Eins A Medien als Hörbuch im Download an. Und wer die digitale Version bevorzugt, findet »Flotte der Robotraumer«  bei den bekannten Shops, unter anderem dem PERRY RHODAN-OnlineShop. Für Sammler und Liebhaber des gedruckten Heftromans gibt es nach wie vor die sogenannte Olymp-Edition – dank dieser kann man die zwölf Einzelromane nicht mehr verpassen. Man erhält zudem die Romane nachträglich zugeschickt, die bisher erschienen sind...
  5. Herbst-Schreibcamp 2018 mit Michael Marcus Thurner

    Der Wiener PERRY RHODAN-Autor Michael Marcus Thurner hält vom 28. Oktober bis 03. November 2018 ein Schreibcamp in Wiener Neustadt (Niederösterreich) ab, um sein Wissen als Schriftsteller weiterzugeben. In dem siebentägigen Seminar wendet sich Michael Marcus Thurner an (angehende) Autoren, die sich mit Genre-Literatur (SF, Fantasy, Horror, Historischer Roman, Krimi und Thriller) auseinandersetzen wollen. Das übergeordnete Thema ist diesmal »Action und knackige Dialoge«, im Vordergrund stehen praktische Übungen. Unterstützt wird er dabei von PERRY RHODAN-Autor Leo Lukas. Ein Formular mit den wichtigsten Informationen und den Anmeldebedingungen gibt’s hier. Michael Marcus Thurner freut sich insbesondere auf Interessenten aus dem PERRY RHODAN-Umfeld.
Zum Seitenanfang