Perry Rhodan Homepage News

Der offizielle RSS-Feed der PERRY RHODAN-Redaktion
  1. PERRY RHODAN-Kalender ab jetzt erhältlich

    Es ist einige Jahre her, seit es zum letzten Mal einen PERRY RHODAN-Kalender gab. Aber im Jahr 2019 ist es endlich wieder soweit: Passend zu unserem Jubiläums-Jahr – PR-Band 3000 erscheint im Februar – gibt es einen Postkartenkalender. Der Kalender ist aus den schönsten Cover-Bildern der Serie PR NEO zusammengestellt worden. Für jede Woche gibt es ein Bildmotiv, das im Format einer Postkarte ist und das man heraustrennen kann. Somit begleiten einen 53 PERRY RHODAN-Motive durch das Jahr 2019. Veröffentlicht wird der Kalender vom Hirnkost-Verlag, der zuletzt durch seine »Street-Art«-Kalender auf sich aufmerksam machte. Der Kalender hat das Format 16 auf 19 Zentimeter. Ob epische Raumschlachten, skurrile Außerirdische oder atemberaubende planetarische Landschaften – alle Illustrationen stammen von Dirk Schulz. Zusammengestellt wurde der Kalender von Madlen Bihr. Der PERRY RHODAN-Kalender 2019 ist ab jetzt im Handel erhältlich und kostet 15,00 Euro. Mithilfe der ISBN 978-3-947380-06-0 kann er in allen Buchhandlungen bestellt werden. Selbstverständlich liefern ihn auch Versandhändler wie der PERRY RHODAN-OnlineShop aus.
  2. »Drei Ritter der Tiefe« erscheint im November 2018

    Zu den großen Mythen der PERRY RHODAN-Serie, die ab den späten 70er-Jahren die Leser faszinierten, gehören die sogenannten Ritter der Tiefe. Wenn der letzte von ihnen sterbe, würden die Sterne erlöschen – so lautet beispielsweise ein Mythos, der in der Serie immer wieder erzählt wurde. Im kommenden PERRY RHODAN-Buch spielen die Ritter der Tiefe eine zentrale Rolle... In diesem Fall handelt es sich um Atlan, den unsterblichen Arkoniden, und um Jen Salik, den Mann von der Erde. Sie werden zu Kundschaftern der Kosmokraten, sie müssen sich in einem fremdartigen Bereich des Universums behaupten. Und sie wissen bei allem, was sie tun, dass ihre Taten für viele Galaxien und deren Bewohner von großer Bedeutung sind... Das ist der Ausgangspunkt für eine Reihe ungewöhnlicher Abenteuer, die 1984 und 1985 die damaligen Leser der PERRY RHODAN-Serie faszinierten. Ab November 2018 können auch die Leser der Silberbände den großen Auftrag nachvollziehen, dem Atlan und Jen Salik folgen. Das PERRY RHODAN-Buch trägt die Bandnummer 144 und den Titel »Drei Ritter der Tiefe«. Zusammengestellt wurde es von Hubert Haensel, der aus den klassischen Einzelromanen ein mitreißendes Gesamtwerk formte. Dabei handelt es sich um den zweiten Band im aktuellen Zyklus »Die Chronofossilien«. Weitere Informationen zum Inhalt folgen – selbstverständlich kann das E-Book schon jetzt vorbestellt werden.
  3. Die Silber Edition 44: »Alarm für die Galaxis«

    Seit einigen Tagen gibt es »Alarm für die Galaxis« auch als MP3-Hörbuch. Die Silber Edition 44 ist schon seit einigen Jahren als klassische Box mit insgesamt zwölf Hörbuch-CDs erhältlich. Diese Version ist nach wie vor im Handel – aber jetzt wird sie durch eine MP3-Version ergänzt. Basis ist der gleichnamige Silberband, dessen ursprüngliche Romane von Hans Kneifel, H. G. Ewers, Kurt Mahr, Clark Darlton und William Voltz stammen. Es ist der zwölfte und zugleich letzte Teil des Zyklus »M 87«. Als Sprecher kam wieder Josef Tratnik zum Einsatz, der den meisten Hörbuch-Fans bereits bestens bekannt sein dürfte. Die Silber Edition 44 bietet mit einer Spieldauer von über 16 Stunden, aufgeteilt auf zwei MP3-CDs, ein ausgiebiges Hörvergnügen. Zur Handlung: »Der Höhepunkt im Kampf zwischen dem Solaren Imperium der Menschheit und der Ersten Schwingungsmacht sowie der sogenannten Zeitpolizei steht bevor. Schiffe der Solaren Flotte dringen in die Kleine Magellansche Wolke vor, ein Kommandounternehmen kommt hinter das Geheimnis der Ersten Schwingungsmacht: Die Terraner erkennen, in welchem Verhältnis die monströsen Zweitkonditionierten in ihren lebendigen Raumschiffen und die Haluter stehen. Aber sie schaffen es nicht, ihr Heimatsystem zu stürmen, das durch ein Zeitfeld und einen Paratronschirm geschützt ist. Stattdessen wird das Solsystem zum Schauplatz einer fürchterlichen Schlacht: Die Erde und die anderen Planeten werden von einer riesigen Flotte der Zweitkonditionierten angegriffen; Millionen von Menschen sterben, und die Welten der Menschheit werden schrecklich verwüstet. Terra scheint am Ende zu sein. In dieser Situation tauchen riesige Flotten aus der fernen Galaxis M 87 in der Milchstraße auf. Ihre Herren fordern von Perry Rhodan den Verrat an Terras besten Freunden, den Halutern. Die Alternative zum Verrat ist das Ende der Menschheit...« Die Doppel-CD ist mithilfe der ISBN 978-3-95795-132-8 ab sofort für 19,80 Euro überall im Buchhandel oder direkt bei Eins A Medien erhältlich. Selbstverständlich kann sie auch im PERRY RHODAN-OnlineShop bestellt werden.
  4. Sie war die »Queen of Crime«

    Die Lust an der Literatur haben die Verantwortlichen bei der Filmproduktionsgesellschaft Florianfilm nie verloren. 2011 veröffentlichten sie den Film »Unser Mann im All«, der sich in einer eineinhalbstündigen Dokumentation dem Phänomen PERRY RHODAN annahm. In ihrem neusten Streifen widmen sie sich der Schriftstellerin Agatha Christie. Zum Inhalt zitieren wir die Presseinformation: »Agatha Christie ist eine Autorin der Superlative: Sie ist die weltweit meistübersetzte Schriftstellerin mit einer Auflage von mehr als einer Milliarde Exemplare und die Begründerin des modernen britischen Kriminalromans. Ihre Helden Hercule Poirot und Miss Marple kennt jeder, und ihr Theaterstück ›Die Mausefalle‹ bricht Jahr um Jahr alle Rekorde. Die Dokumentation begibt sich auf eine biografische Spurensuche und porträtiert dabei eine schillernde Persönlichkeit, deren Biografie und Werk durch das Weltgeschehen des 20. Jahrhunderts geprägt wurden. Denn Agatha Christie war nicht nur eine disziplinierte Arbeiterin, die 66 Romane sowie Kurzgeschichten und Bühnenstücke schrieb. Sie war eine Frau, der Konventionen egal waren, die Musik, Tanz und ausgedehnte Reisen liebte. Mit Hilfe von bisher nie gezeigten Filmaufnahmen und Fotos aus dem Privatbesitz der Autorin nähert sich ›Agatha Christie – The Queen of Crime‹ auf eine sehr persönliche Art seiner legendären Protagonistin. Janet Morgan, Agatha Christies einzige autorisierte Biografin, und der Christie-Experte John Curran erzählen von den wichtigsten Stationen in deren bewegtem Leben. Die französischen Graphic-Novel-Autoren Anne Martinetti und Guillaume Lebeau erläutern, warum Agatha Christie eine moderne Frau war. Ihr Enkel Mathew Prichard und sein Sohn James runden das persönliche Bild ab.« Regie führten André Schäfer und Anna Steuber, für die Kamera zeichnet Andy Lehmann verantwortlich, der auch den PERRY RHODAN-Dokumentarfilm drehte. Die Musik stammt von Ritchie Staringer, der den Soundtrack zu »Unser Mann im All« komponierte. Gezeigt wird der Film am Sonntag, 23. September 2018, um 21.55 Uhr auf Arte. Danach ist er für weitere dreißig Tage in der Arte-Mediathek zu sehen.
  5. Gedanken zu »Ordoban«

    Soeben halte ich den neuen Silberband in Händen, die Nummer 143 mit dem Titel »Ordoban«. Nicht nur, dass dieses Buch für mittlerweile schon 40 Jahre Silberbände steht, sein Inhalt passt zugleich in unsere Zeit, als wäre er dafür geschrieben worden. Dabei umfasst die Handlung einen enormen Zeitraum und spiegelt kosmische Geschichte. Schon die ersten Textzeilen lassen das erkennen: »Vor Jahrtausenden hatte es begonnen. Drei raumfahrende Völker im zentrumsnahen Ashshatu-Arm der riesigen Spiralgalaxis Behaynien waren der blutigen Streitereien müde geworden und hatten ein Bündnis geschlossen...« Seit 40 Jahren gibt es die Silberbände, seit sage und schreibe 57 Jahren die Serie PERRY RHODAN. Als Leser bin ich kurz nach Heft 200 in die Serie eingestiegen. Sie war für mich immer mehr als nur die nacherzählte Gesichte der Menschheit aus tiefer Vergangenheit bis in fernste Zukunft, der Weg zu den Sternen, den wir eines Tages werden gehen müssen, wenn wir nicht als Randnotiz der Schöpfung enden wollen. Ein Thema erschien mir dabei stets brisant und überlebenswichtig: Perry Rhodan hat nach seiner Mondlandung nicht nur die in sich zerstrittene Menschheit geeint und ihr eine gemeinsame Aufgabe gegeben, die Serie hebt immer wieder mahnend den Finger. Ich finde viele Beispiele in diesem Buch, den Teil einer Rede greife ich explizit heraus: »... die Erfahrung, dass Gewalt nur Gewalt erzeugt. Die Erfahrung, dass militärische Macht zwangsläufig zu ihrem Einsatz, zu Krieg, Leid und Tod für zahllose Wesen führt. Die Erfahrung, dass es kein höheres Gut als den Frieden gibt.« Und dann steht in diesem Silberband noch ein Satz, der mir persönlich besonders gefiel: »Was ist Pflicht? Es ist die Ausrede derer, die nicht denken wollen...« Ich finde, damit schließt sich ein Kreis über 40 oder eben 57 Jahre hinweg zu dem Moment, als Perry Rhodan, vom ersten Mondflug zurückgekehrt, sich die Rangabzeichen von der Schulter löst und von da an nicht mehr einer Großmacht dient, sondern der Menschheit.   Hubert Haensel
Zum Seitenanfang