Perry Rhodan Homepage News

Der offizielle RSS-Feed der PERRY RHODAN-Redaktion
  1. Neues auf dem PERRY RHODAN-YouTube-Kanal

    Seit 2014 gibt es die größte Science-Fiction-Serie der Welt auch auf dem wichtigsten Videoportal im Internet. In verschiedenen Rubriken werden auf dem YouTube-Kanal »Perryversum« die unterschiedlichsten Videos gezeigt.  Hauptdarsteller ist der Science-Fiction-Autor Ben Calvin Hary. Zusätzlich betreut er den Report, eine vierwöchentliche Beilage zu PERRY RHODAN mit Hintergrundberichten und Themen aus dem Umfeld der Serie, schreibt für verschiedene Miniserien und ist Mitglied im Autorenteam von PERRY RHODAN NEO.  Jetzt fügt der Autor seiner bisherigen Arbeit eine weitere Facette hinzu: Er verfasst die Exposés für PERRY RHODAN-Atlantis. Die Science-Fiction-Miniserie umfasst insgesamt zwölf Bände und wird ab März 2022 veröffentlicht. Vor kurzem wurde sein neuestes Video auf dem YouTube-Kanal der PERRY RHODAN-Redaktion veröffentlicht. In dem Video mit dem Titel »Wie QUEER wird PERRY RHODAN-Atlantis?« erzählt er in Folge drei vom Werkstatt-Vlog, wie Queerness die Arbeit eines Schriftstellers informiert und welche Auswirkungen das auf die kommende Miniserie haben wird. Hier geht's zum Video!
  2. Zwei PERRY RHODAN-Autoren lassen sich bei der Arbeit zuschauen

    Die Romanfabrik geht in eine neue Runde! Diesmal geht’s ums »Worldbuilding«: wie erschaffen Autoren ihre Welten, machen sie glaubhaft und füllen sie mit Leben? Welche Kniffe gibt es, welche Fallstricke und wie sieht die bestmögliche Methode aus? Am kommenden Dienstag (25.1.2022, 19:00 Uhr) stellen die beiden PERRY RHODAN-Autoren einander je eine Schreibaufgabe, bei der sie vor Live-Publikum ihre Methoden demonstrieren und sich im lockeren Plausch über ihr Handwerk austauschen. So werdet ihr Zeuge, wie eine kleine Szene entsteht und könnt den Schriftstellern bei der Arbeit zuschauen. Bens Gast ist diesmal der Fantasy- und Science-Fiction-Autor Robert Corvus, der als einer der großen Namen in der deutschsprachigen Phantastik gilt. Zusammen mit Bernhard Hennen schreibt er die epische Phileasson-Saga, eine Romanserie aus dem Universum von »Das Schwarze Auge«. Seit Ende 2021 gehört er fest zum Autorenteam der PERRY RHODAN-Serie. Zur Zeit läuft eine Crowdfunding-Kampagne mit dem Ziel, seine Dark-Fantasy-Trilogie »Die Schattenherren« neu aufzulegen. Als Gastdozent an der Uni Münster begleitet er Studierende und Schülerinnen beim Schreiben eines Fantasyromans. Die Romanfabrik gibt’s auf Ben Calvin Harys Twitch-Kanal zu sehen.  
  3. Die Sommerhauptstadt Europas

    Der PERRY RHODAN-Autor Wim Vandemaan arbeitet unter seinem bürgerlichen Namen Hartmut Kasper immer wieder an Filmprojekten mit. Science-Fiction-Leser haben vor allem den Film »Unser Mann im All« im Gedächtnis, der sich vor über zehn Jahren in einer eineinhalbstündigen Dokumentation dem Phänomen PERRY RHODAN annahm. Nun aber kommt ein historisches Thema ins Fernsehen, zu dem der Autor das Drehbuch geschrieben hat: Der Sender Arte zeigt »Russisch Roulette – Dostojewski und die Sehnsucht nach dem Westen« im Fernsehen. Das Drehbuch schrieb Wim Vandemaan (oder eben Hartmut Kasper) zusammen mit André Schäfer, der auch für die Regie verantwortlich war. Zum Inhalt zitieren wir aus der Presseinformation: »Im 19. Jahrhundert ist Baden-Baden die heimliche Hauptstadt Europas – jedenfalls im Sommer. Zumal auf Russen übt die Stadt eine unwiderstehliche Anziehungskraft aus: auf Adel, Diplomaten, Militärs und nicht zuletzt auf Literaten. Baden-Baden gilt als idealer Kurort – und bietet den russischen Gästen außerdem eine Sensation, die im Zarenreich verboten ist: das Spielkasino. Dem Glückspiel ist unter anderem Dostojewskij verfallen. Hier – in ›Roulettenburg› – spielt er, hier gewinnt er (wenig) und verliert (viel). Seiner Sucht hat er mit dem Roman ›Der Spieler‹ ein spektakuläres Denkmal gesetzt. Auch andere russische Dichter kommen nach Baden-Baden: Gogol, Gontscharow und Tolstoi, vor allem aber Turgenjew, der hier viele Jahre lebt, verliebt in die verheiratete Diva Pauline Viardot. Turgenjew hat sich vom Osten abgewendet und bewundert den Westen. Dostojewskij dagegen hasst den Westen. In Baden-Baden prallten die beiden Star-Autoren aufeinander. In prachtvollen Bildern erzählt die Dokumentation ›Russisch Roulette‹ die Geschichte der Sommerhauptstadt Europas. Mit Hilfe von aufwendigen Neudrehaufnahmen und ausgesuchtem Archivmaterial entfaltet der Film das Panorama einer grandiosen Epoche, der erst durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs ein Ende gesetzt worden ist. « Gezeigt wird der Film am Sonntag, 23. Januar 2022, um 15.25 Uhr auf Arte.  
  4. Eine Science-Fiction-Anthologie zum Thema Kommunikation

    Als der Hirnkost-Verlag gegründet wurde, konzentrierte sich der Verlag vor allem auf Jugendkulturen und ihre Darstellung. Sachbücher über Heavy Metal und Gothics, Romane mit Punks oder HipHoppern, Darstellungen von Jugendarbeit in der Provinz – solche Themen wurden in den stets schön gestalteten Büchern veröffentlicht. Mittlerweile kam die Science Fiction als ein wichtiges Standbein hinzu. Bei Hirnkost werden das Science-Fiction-Jahrbuch ebenso verlegt wie der PERRY RHODAN-Tischkalender oder die Buchausgabe des »Traversan«-Zyklus. Mit »Macht und Wort« liegt seit November 2021 eine Anthologie vor, die von Hans Jürgen Kugler und René Moreau herausgegeben wird – daran haben auch Menschen aus dem PERRY RHODAN-Team mitgearbeitet. Mit dabei sind unter anderem Rainer Schorm, einer der zwei Exposéautoren von PERRY RHODAN NEO, Robert Schweizer, der schon für die STELLARIS-Geschichten geschrieben hat, und Klaus N. Frick, der PERRY RHODAN-Chefredakteur. Dazu kommen preisgekrönte Autoren wie Angela und Karlheinz Steinmüller oder Jörg Weigand. Erschienen ist die Anthologie als schöne Hardcover-Ausgabe mit zahlreichen Illustrationen. Sie ist 352 Seiten stark und kostet 28,00 Euro (die E-Book-Version kommt auf 16,99 Euro). Mithilfe der ISBN 978-3-949452-19-2 kann man das Buch in allen Buchhandlungen bestellen, auch bei Versendern wie dem PERRY RHODAN-OnlineShop. Weitere Informationen zu der Anthologie: »Orwells Neusprech ist längst in Politik und Wirtschaft angekommen. »Alexa« hat für alles und jeden ein offenes Ohr. Satire darf alles – aber muss sie das auch? Wer das Wort führt, führt auch Menschen, übt Macht aus. Das Verhältnis von Sprache und Macht ist unabhängig voneinander nicht zu denken. Die Sprache bestimmt unser Denken, und gleichzeitig sind wir es, die unsere Sprache bestimmen. Das wirft Fragen auf. Wer hat in Zukunft das Sagen? Und mit welchen Mitteln werden sich diejenigen ausdrücken, die das Sagen haben – wenn »alternative Fakten« als alternativlos erklärt werden? Welche Propaganda-Algorithmen werden uns zukünftig manipulieren? Und lässt sich künstliche Intelligenz überhaupt beherrschen? Macht die Macht uns am Ende sprachlos?«
  5. Neue Mousepads für das Perryversum

    In »Paradies entführt!« von Verena Themsen – der Roman mit der Bandnummer 3143 wurde am 12. November 2021 veröffentlicht – kehrte Atlan endlich wieder in die Handlung der PERRY RHODAN-Hauptserie zurück. Zur Rückkehr des beliebten Arkoniden sollte es ein neues Mousepad geben. Die Entscheidung über das Motiv lag bei den Leserinnen und Lesern, die via Facebook und Twitter zwischen vier Motiven wählen konnten. Auf Facebook stimmte die Mehrheit für ein klassisches Motiv von Johnny Bruck, auf Twitter fiel die Entscheidung auf eine aktuellere Version des Arkoniden. Diese Darstellung stammt von Arndt Drechsler-Zakrzewski. Die Redaktion hat sich kurzerhand dazu entschlossen, beide Varianten umzusetzen. Die Mousepads kosten jeweils 13,99 Euro und sind ab sofort im PERRY RHODAN-OnlineShop bestellbar. Die Auflage ist limitiert.  
Zum Seitenanfang